Ich bin Frederike, Tierheilpraktikerin (in der Ausbildung) und lizensierte Geitner Trainerin.

Verschiedenste Ereignisse haben mich dazu gebracht, mich beruflich neu zu orientieren, nicht zuletzt mein Spanier Malayo. 

Ein Jahr nach meinem Abitur habe ich eine Ausbildung zur Industriekauffrau gemacht. Von Anfang an wusste ich, dass das nicht das Richtige für mich ist, aber eine bessere Idee hatte ich einfach nicht. Tatsächlich bin ich nun fast 10 Jahre in dem Job und sogar im gleichen Unternehmen. 

Mit drei Jahren haben mich meine Eltern das erste Mal auf ein Pony gesetzt und seit dem sind Pferde aus meinem Leben einfach nicht weg zu denken. 

In meiner Jugend war ich aktiv im Turniersport unterwegs. Mit der Zeit bin ich immer wieder zu der Frage gekommen, ob das alles noch so das Richtige für mich ist…. 

Durch einen Sturz beim Springen mit meiner damaligen Stute und damit verbundenen Vertrauensverlust in mich – es war mein Fehler- habe ich nach einiger Zeit beschlossen, eine Pferdepause einzulegen. Ich habe mir dann tatsächlich ein Aquarium angeschafft und bin kläglich gescheitert…

Ich habe mir viele Gedanken darüber gemacht, was Pferde eigentlich für mich bedeuten und welchen Stellenwert sie in meinem Leben haben. Dazu kam die Bewunderung denjenigen gegenüber, die ihre Pferde ohne jegliche Hilfsmittel „bedienen“ konnten – Halsringreiten oder sogar Freiarbeit – einfach wow. 

Etwa 4 Jahre habe ich gebraucht um mir darüber im Klaren zu sein, dass ein Leben ohne eigenes Pferd auch irgendwie blöd ist. 

Über eine langjährige Bekannte konnte ich in eine für mich völlig neue Pferdewelt eintauchen und sehr viel lernen. Dafür bin ich bis heute dankbar. Ich konnte viele Stationen durchlaufen, mit unterschiedlichsten Pferden arbeiten bis ich schlussendlich zu meinem Traumpferd mit Hindernissen, meinem Spanier Malayo gekommen bin. 

Malayo hat mich dazu gebraucht all das Gelernte noch einmal neu zu überdenken, viel weiter zu denken, zu schauen, zu fühlen, zu lernen und eine Feinheit zu erlernen, von der ich es nicht für möglich gehalten hätte, das es so etwas gibt und Pferde damit arbeiten können. 

Gekauft habe ich Malayo als roh und musste eine massive Traumatisierung feststellen. Er ist nicht reitbar und das habe ich mittlerweile akzeptiert. 

Die neuen Ansätze, Möglichkeiten und Türen die Malayo mir geöffnet hat, haben dafür gesorgt, dass ich jetzt hier bin, rausfinden konnte wer ich bin und was ich wirklich möchte.  Ein Leben mit und für Pferde.

IMG_2200

So erreichst du mich


Via E-Mai an:


Anruf oder WhatsApp an:



Während meiner Termine bin ich telefonisch nicht erreichbar.

Du kannst mir aber gern eine Nachricht auf der Mailbox hinterlassen - ich rufe dann zurück.

Kontaktiere mich

    © 2021 Pferdegesundheit-Nord.de